TEILEN

Festival #disPlaced – #rePlaced: Cultural Transition of Istanbul and Berlin
28.–30. Juli 2017, Radialsystem V, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin
Karten: 18€ / erm. 12€ | Kombiticket FR und SA 32€ / erm. 18€

Traditionelle Musik, Electronics, Tanz, Folk, Video-Collagen und Clubkultur: Vom 28. bis 30. Juli 2017 präsentiert das deutsch-türkische, interdisziplinär ausgerichtete Festival #disPlaced – #rePlaced im RADIALSYSTEM V türkeistämmige Künstler_innen vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage in ihrer Heimat. Der Fokus ist dabei auf jene gerichtet, die in der Türkei „entortet“ wurden und sich in Berlin oder der europäischen Diaspora „neu verortet“ haben. Außerdem werden in Istanbul lebende Kreativschaffende eingeladen, deren Kunst in politischem Kontext steht und die akut Verfolgung fürchten müssen.

Im Rahmen des genreübergreifenden Festivals finden an drei Tagen Diskussionen, eine Filmvorführung, eine Lesung, zwei Workshops, DJ-Performances sowie Konzerte verschiedener Genres statt – von experimentellem über elektro-akustischen Sound bis hin zu klassischer Musik mit türkischen Elementen und Instrumenten, traditioneller Musik und Kinderkonzerten. Fragen nach Standort, Heimat und Identität stehen im Zentrum, die Themen Queer Communities und Frauenrechte erhalten einen starken Fokus. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Club Kater Blau werden dort „Berlinstabuler“ DJs auflegen und dem Berliner Nachtleben mit einer Portion schriller Istanbuler Partykultur einheizen. Kuratiert wird das Projekt von der in Berlin und Istanbul lebenden Ipek Ipekçioğlu.