26.9. Social Art Impact 2018

HO Berlin Project Space, Holzmarktstr. 66 10179 Berlin

Im Rahmen der Berlin Art Week 2018 findet im September zum ersten Mal das Festival der Sozialen Kunst statt.

Unter dem Motto „Life is Art.“ wird an drei Tagen die Wirkkraft des künstlerischen Prinzips für wichtige Bereiche unseres Lebens und der Gesellschaft erfahrbar:

Lifestyle
Wirtschaft
Politik
Bildung
Technologie
Spirit

Die Soziale Kunst übernimmt die schöpferische Kraft der Kunst in die Gestaltung des Sozialen. Die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit steht im Zentrum der kreativen Fähigkeiten des Menschen. Der eigene Wille und die Achtsamkeit und Empathie anderen gegenüber ermöglicht dem Menschen künstlerisch tätig zu werden. In der Sozialen Kunst ist das Wirkfeld die Begegnung mit anderen, der Beruf und die Gesellschaft als Ganzes. Hier entstehen Kunstwerke im Sozialen.

Während des Festivals stellen ExpertInnen, WissenschaftlerInnen, KünstlerInnen und PolitikerInnen ihre Erfahrungen und Visionen gemeinsam in der Öffentlichkeit dar.

Performances und Happenings inspirieren zum sozialen Dialog und die Nächte sind ein Fest für die Sinne.

—————————————————————

MITTWOCH 26 SEP 2018, Vormittag:

LIFESTYLE
Reality is boring.

Kreativ den eigenen Lebensstil als Ausdruck der Persönlichkeit entwickeln und lustvoll mit anderen teilen.
Trendsetter, Trendforscher, Lebenskünstler und Marketing-Menschen tanzen auf dem schmalen Grad zwischen Konsum und Individualität – und veranschaulichen wie die künstlerische Praxis den Boden der Banalität verlässt.

MITTWOCH 26 SEP 2018, Nachmittag:

ECONOMY
Money does not rule our world.

Bedingungslose Arbeit, alternative Wertesysteme und intrinsiche Motivation als Motor der Kreativität.
KünstlerInnen, Aktivisten, Wirtschaftswissenschaftler und PolitikerInnen haben einen Ausweg aus dem Hamsterrad der Stumpfheit gefunden. Das Ende des Kapitalismus kann kommen!

—————————————————————

DONNERSTAG 27 SEP 2018, Vormittag:

POLITICS
Problems are fun.

Parteienverdrossenheit, Krise der Demokratie und Radikalisierung bedrohen unsere Gesellschaft und gleichzeitig bieten sie die Chance auf Veränderung. Kunst kann hier helfen: Die Krise ist elementarer Bestandteil des schöpferischen Prozesses und daher willkommene Disruption um Neues entstehen zu lassen. KünstlerInnen, Theoretiker und PolitikerInnen ringen um Visionen für die Zukunft.

DONNERSTAG 27 SEP 2018, Nachmittag:

EDUCATION
Kids do better.

Sie sind nur 20% unserer Bevölkerung aber 100% unserer Zukunft. Erziehung und Bildung limitieren die Potentiale unserer Kinder anstatt sie zu fördern. Persönlichkeit und intrinsische Motivation können entwickelt werden – auch bei Erwachsenen! LehrerInnen, Schüler, Bildungspolitiker und Philosophen zeigen den Weg: Kunst als Bildungsprinzip ändert alles.

—————————————————————

FREITAG 28 SEP 2018, Vormittag:

TECHNOLOGY
Media is not social.

Digitale Start-Ups übernehmen Berlin und „The big Five“ die Welt. Wann platzt der Traum von exponentieller Entwicklung? Und wie können wir über die Kunst die technische Entwicklung nutzen ohne zu Cyborgs zu werden – oder wollen wir gerade das? Tech-Gurus, Medienkünstler und WissenschaftlerInnen zur Technikfolgeabschätzung legen uns die Karten.

FREITAG 28 SEP 2018, Nachmittag:

SPIRIT
Life is Art.

Die Sinnsuche scheint alle zu ergreifen. Meditation, Yoga und Selbstoptimierung kratzen an der Oberfläche des Problems. Die Soziale Kunst begreift und bewegt das Leben als Ganzes. Die Sinnsuche hat ein Ende. Das Leben wird zum künstlerischen Projekt. Philosophen, Yogis und Sozialkünstler bewege den Sinn des Lebens.