Eine Nacht Mit…DJ Tennis @ Kantine am Berghain 17.10.2013

DJ Tennis wird als erster Künstler für die Berlin Version seines Londoner Gegenstücks A Night With…,sein 8 Stunden Set präsentieren.

Eine Nacht Mit… erlaubt dem Künstler durch die individuelle Entdeckung verschiedener Sounds und Genres eine musische Reise mit persönlichen Einflüssen, Leidenschaften jedoch erwartungsgemäßen Klängen zu schaffen. Nicht nur gewährt dieser Bruch herkömmlicher Barrieren einen einmaligen Einblick in die künstlerischen Facetten des Musikers – es ist die erste Alternative ihrer Art zu dem klassischen zwei Stunden Wochenend Set!

Mit der Unterstützung des Berghain ist es uns gelungen das Konzept von Innigkeit und Sound-Qualität von Eine Nacht Mit… in der Kantine am Berghain gebührendermaßen zu verwirklichen.

DJ Tennis bietet uns den glänzenden Einstieg in dieses Format. Geboren im Jahre 1970 irgendwo zwischen New Jersey, Sizilien und Parma, finden sich seine musikalischen Wurzeln im Spielen und Sammeln seltsamer sowie unüberhörbarer Instrumente, in gesangslastigen Schulbands und seiner eigenen Indie-Rock Radio Show im Palermischen Radio. Bandaufnahmen, das Organisieren von Partys und das DJ’ing in seinem Tennisverein, wo er selber als Halbprofi aktiv war, entpuppten sich letztendlich als finanzielle Stütze für sein Studium. Tennis, benannt nach seiner Passion für diesen Sport, hat es entgegen seiner Erwartungen geschafft, nach Studienzeiten sein Hobby zum Beruf zu machen.

Die letzten zwei Jahrzehnte wurden genutzt, um sich in der Produktion von Musik für Theater, Film und Fernsehwerbung zu entfalten, wobei er sich von psychodelisch dunklen und melancholischen Sounds der 60er Jahre, bis hin zu den Klängen der Intelligent Dance Music Anfang 2000 hat inspirieren lassen. Einige dieser Einflüsse sind: Beach Boys, The Who, Talk Talk, Ultravox, XTC, Eugazi, June of 44, Suicide, Radiohead, Godspeed You Black Emperor!, Aphex Twin, Boards of Canada und Plastikman.

Heraus aus bedingter Unzufriedenheit mit dem Output der gegenwärtigen Musikszene, kam 2010 die Entscheidung, zusammen mit Thugfucker’s Greg Oreck, ein neues Techno und Pop Label mit dem Namen Life and Death ins Leben zu rufen. Die besondere Bedeutung hinter Life and Death findet sich in der Mäeutik wieder, wo toten Elementen neues Leben eingehaucht wird, mit Rückverweisung auf die Wohltat und hypnotische Kraft der Musik, angewendet in mesmerischen Heilmethoden der Gehirn Therapie. Tennis’ aktuelle Heimat ist Berlin, wo er seine Label Erfahrung auslebt und sich mit dem deepen und innovativen Elektro-Duo Tale of Us ein Studio teilt. Auch hat er sich sehr gemüht, um eine Gruppe junger inspirierter Musiker, wie unter anderem Clockwork oder Esperanza, hervorzubringen.

Die Kombination der Einflüsse, die Liebe zu Disco und die Integrität der Produktion garantiert eine einmalige Klangfarbe zu seiner achtstündigen musikalischen Reise.

After establishing its roots in London it is with great excitement that we are able to launch Eine Nacht Mit…in Berlin on October 17th at Kantine am Berghain. The first artist to present their 8 hour set will be DJ Tennis.

Eine Nacht Mit…will enable each artist to explore different sounds and genres and present a journey that outlines their musical influences and passions in addition to their expected sound. The evening will offer a unique insight into the artist and break down the barriers offering an alternative to the usual weekend 2 hour set!

It has always been of great importance to present this night in a venue that offers intimacy and quality sound, we feel that to have the support of Berghain and hosting the series at Kantine am Berghain is synonymous with the Eine Nacht Mit…concept

DJ Tennis is the perfect start to the series. Born in the 70’s between New Jersey, Sicily and Parma, his musical roots began by playing and collecting weird and noisy instruments, singing in college bands and hosting an indie rock radio show on a local Palermo radio station. Recording bands, organizing parties and DJ’ing at the tennis club where he used to play as a semi-pro player (the Tennis moniker comes from his passion for that sport) all became his way to support the costs of his studies. But when he graduated he never imagined he would turn that hobby into his career

During the last 2 decades he started producing music for theatre, movie soundtracks and TV commercials. His production skills always take inspiration from the psychedelic dark and melancholic sounds of the 60s straight thru to early 2000’s IDM. To name a few influences: Beach Boys, The Who, Talk Talk, Ultravox, XTC, Fugazi, June of 44, Suicide, Radiohead, Godspeed You Black Emperor!, Aphex Twin, Boards of Canada and Plastikman.

In 2010, tired of the output of the actual musical scene he decided to collect all of his musical works and, with Thugfucker’s Greg Oreck, to start a new techno and pop label called Life and Death. The name of the label has a specific meaning, inspired by the socratic maieutic process to turn subtle and “dead” elements into a new life and referring to the benefit and hypnotic power of music used in the mesmeric processes for brain therapy. Tennis is actually based in Berlin where he also shares the label experience and a studio with the innovative deep electronic duo Tale of Us. And he has worked hard to create a crew of young and inspired musicians like Clockwork, Esperanza among others.

The combined influences, love for disco and integrity with production is set to provide an extraordinary sound score to his 8 hour musical journey

Kantine am Berghain
Rüdersdorfer Str. 70, 10243 Berlin