4-5.9. MEAT & GREET – STREETFOOD MARKET & MUSIC @ Neue Heimat

Neue-Heimat-Berlin-7 (c) Sasha  Kharchenko

Donnerstag & Freitag, 4. / 5. September, ab 16 Uhr
MEAT & GREET – STREETFOOD MARKET & MUSIC.
First We Take Berlin meets Berlin Village Market.

Großes steht uns bevor in der kommenden Woche! First We Take Berlin, das Showcase-Festival der Berlin Music Week, ist zu Gast in der Neuen Heimat. Damit ihr im Bilde seid, welche Künstler von First We Take Berlin euch am Donnerstag und Freitag neben den Gaumenfreuden der verschiedenen Foodstände erwarten, hier ein kurzer Überblick.

DONNERSTAG, 4. September

ALICE PHOEBE LOU

Aufgewachsen in Südafrika und nach ihrem Schulabschluss durch Europa reisend, ist Alice Phoebe Lou irgenwann in Berlin angekommen – und geblieben. Seitdem spielte sie schon an diversen Orten in Berlin: Die meisten kennen sie wohl von ihren Auftritten an der Waschauer Straße oder im Mauerpark. Mittlerweile ist sie auf dem besten Wege der neue „rising star“ am Musikfirmament zu werden.

ANNA F

Aufgewachsen ist Anna F. in der österreichischen Provinz: in Friedberg, einer 2.500-Seelen-Gemeinde. Als sie zum Studium nach Graz zieht, lernt sie die richtigen Leute kennen und eröffnet wenig später in Innsbruck ein Konzert von Lenny Kravitz. Schließlich gründete sie noch ihr eigenes Label moerder music und veröffentlichte im Februar 2014 ihr zweites Album „King in the Mirror“, dessen Teaser-Track „DNA“ sicherlich dem ein oder anderen noch in den Ohren klingt.

LION SPHERE

Lion Sphere sind vier Berliner Jungs, die sich 2012 zusammengeschlossen haben, um als Indietronic / Alternative Rock Band die Welt zu erobern. In ihren Songs mischen sich Pop Elemente mit Hip Hop Grooves, rockige Gitarren-Riffs und Synthesizerklänge – eine ziemlich bunte Mischung.

M-BAND

M-Band heißt Hörður Már Bjarnason und ist eigentlich keine Band, wie der Name glauben machen möchte, sondern ein Isländischer Solo-Künstler. In seiner Musik verbindet er treibende Nu-Electronica mit herzzerreißendem Tenor-Gesang… ein Grund mehr, Island zu lieben.

FREITAG, 5. September

BJØRKÅS

Die nächste One-man-Band – dieses Mal von der nebligen Küste Norwegens: Bjørkås macht frischen, dennoch wuchtigen Pop-Noir. In seinem Promotext heißt es: „with one hand on the laptop and the other on your tit“ – wir sind gespannt, wie das aussehen wird.

DINNER

Songs über Frauen, Zerstörung und das göttliche Weibliche. Dinner ist der Däne Anders Rhedin, der den sommerlichen Sound L.A.s mit den düsteren Klängen Skandinaviens vereint. Bereits zwei EPs gehen auf sein Konto, auf Festivals in Europa und den USA hat er gespielt und veröffentlichte im Juli seine neue Single „Going Out“.

DAVID GAFFNEY

David Gaffney vereint in seinen Liedern traditionelle Songstrukturen mit geschickter Instrumentierung und erschafft so immer wieder die schönsten, schwelgenden Melodien. Erst kürzlich stellte er seine EP „Canons of Green“ fertig, die er in Berlin aufgenommen hat. Das Video zu „Haze in Berlin“ entstand erst vor wenigen Tagen im August.