06.03. Karneval de Purim @ Fiese Remise

Dem 06. März ist der letzte Tag vom Purim: die historische jüdische Version für Karneval. Wobei auf allen anderen jüdischen Feiertage ist das Hauptmotiv: „Sie haben uns fast alle getötet > Wir haben überlebt > Lass uns essen gehen!“

Im Purim endet das Motiv mit: „Lass uns trinken gehen!“ und so beginnt die traditionelle Pflicht, während dieses Feiertages fröhlich und betrunken zu sein.

Wo findet der Spaß statt? klar in der Fiesen Remise: Köpenicker Straße 18-20 Berlin
Wann? Freitag, 06.03, ab 23:00 Uhr
Mit? Kostümen natürlich.

Ohne? Rassismus, Sexismus oder Homophobie!

Im Allgemeinen sind die Religionen dem Feiern ja nicht so zugetan. Irgendwie passt die Idee von Spaß und Freude nicht zur „Plag´ dich jetzt, entspanne später!“-Geschichte, die sie uns verkaufen wollen. Wir jedoch, begeisterte Berliner Nachtschwärmer und Partytiere, weigern uns, diesem Märchen zu glauben. Wir dachten: „Ein religiöser Feiertag, der freudige Albernheit mit besinnungsloser Ekstase verknüpft, muss doch existieren!“ und mussten bei der Suche bis ins antike Persien zum Buch Esther zurückgehen, wo wir fündig wurden. Ein jüdisches Fest, bei dem es allein darum geht, sich so zu besaufen, dass man sich selbst nicht mehr erkennt. Das ist doch ein wahrlich heiliger Anlass!

Vergesst Karneval – macht euch und eure KOSTÜME bereit für Karneval de Purim: Hedonismus trifft Tradition, wenn das geschieht, solltet ihr lieber dabei sein!

Lineup:

Lt.Dan (freaktion / Tel-Aviv – Berlin)
Marion Cobretti (Threesome / Tel-Aviv – Berlin)
LuciNee (sowohl als auch. / Hamburg – Tel-Aviv)
Shap (U6 / Tel-Aviv – Berlin)
Dasco (VEGA/ Tel-Aviv – Berlin)
Daniel Gordover (Fiese Remise / Berlin)
La Triq (Schecker Kolschehu / Tel-Aviv – Berlin)