MONATSPROGRAMM RITTER BUTZKE SEPTEMBER 2015

Do. 03.09. – 23 Uhr
DonnersDucks

Another mind-blowing mosaic is waiting for you this Thursday: starting with the Canadian super-talent Tyler Brunton loading you with an overdose of groove. Advancing we shall with Copenhagen’s most vivid night life character Rasmus Rekyl, the man behind almost every beat ever to choke a sub in the Danish capital. Spearheading the night will be one of Berlin’s most unique duos, Exercise One. One cannot really define the sound these two produce. Between their epic Boiler Room set (youtube it!) and their frequent blasting of Sisyphos’ Hammahalle, they managed to confuse any platform selling music online and offline, unable to identify their music. Their release “Tales of Ordinary Madness” was described by many as nothing less than a masterpiece, and a masterpiece of a night is what awaits us, with DonnersDucks resident Marion Cobretti sealing the package, combing all styles into one epic ending.

EXERCISE ONE
REKYL
TYLER BRUNTON
MARION COBRETTI

Fr. 04.09. – 20 Uhr
Spree vom Weizen

Das ist die Spree vom Weizen. Das sind Slam Juwelen außerhalb des Wettbewerbs, eloquente Inkompetenz, literarische Laborversuche, gefühlte Übersetzungen und sogar Schnapsspiele.

Residents: Wolf Hogekamp | Till Reiners | Frank Klötgen | Julian Heun | Ken Yamamoto
Gäste: Quichotte & Moritz Neumeier
DJ: Ernesto Linares (Bunga & Bunga)

Fr. 04.09. – 24 Uhr
Ritterstrasse Pres. Definition:Music

Ja, das musikalische Trauma, dass die Schweiz einst mit DJ Bobo auslöste, sitzt tief. Doch jetzt ist einer gekommen, um euer Urvertrauen wieder herzustellen und eurer Bild von der Schweizer Musikszene – Achtung Wortspiel – neu zu D E F I N I E R E N. Dimitri Schnider heißt der Mann eures Vertrauen und hat seine Mission auch gleich zum Künstlernamen gemacht: Als Definition verschlug es den Wahl-Schweizer nämlich nach Zürich, wo er sofort auf ein sehr dankbares Publikum traf und sich innerhalb kürzester Zeit mit richtig fetten Techno-Partys in einem Underground-Club namens Supermarket einen Namen machte. Den Partys folgte im Jahr 2011 das Label Definition:Music, dass zunächst in UK ordentlich Welle machte und mittlerweile auch auf dem Kontinent Fuß gefasst hat.

Nachdem die Schweizer geheilt sind, zieht Herr Definition nun mit einem Tross an Gleichgesinnten in die Welt hinaus und kommt auch nach Berlin, um sich persönlich für DJ Bobo zu entschuldigen. Dabei hat er unter anderem Josh Butler von der Insel eingepackt, der mit seinem vocals-gespickten Tech-House zum Versöhnungsrave bittet. Außerdem stellt er Frag Maddin hinter die Decks, der uns erfahrungsgemäß mit einer guten Portion Groove und einem tiefen Blick in die Augen um den Finger wickeln wird. Selbstverständlich wird auch der Labelboss persönlich dazu beitragen, den guten Ruf unserer Nachbarn wieder herzustellen. Insbesondere die Tracks seiner ziemlich steilen Debut-EP Resurrection“ die im Mai auf Definion:Music released wurde, dürften entscheidend dazu beitragen.

JOSH BUTLER
FRAG MADDIN
DEFINITION
DEF:PLAY
NICK GALEMORE
T.M.A
JANVANVAU

Sa. 05.09. – 24 Uhr
Veto – Sommerfest

Die Veto-Crew weigert sich, das Ende dieses Sommers zu akzeptieren und ruft stur und kompromisslos einfach ihr Sommerfest aus – September hin oder her. Now that’s the spirit! Als Chuck Norris unter den Labels und Partymachern dieser Stadt, sagt ihnen nämlich keiner wann welche Party zu steigen hat: Wenn die Veto-Jungs sagen, es ist Sommer, dann ist es Sommer und dass überall wo „Veto“ draufsteht, die steilste Feierei seit deiner legendären Abschlussfahrt drin steckt, ist sowieso klar. Wer sind wir also, Vetos Termin-Planung zu hinterfragen? Eben. Deswegen freuen wir uns einfach bedingungslos, dass die Jungs für ihr Extra-Showcase das Ritter Butzke auserkoren haben und bei diesem Line-Up kann man wirklich nicht meckern. Für das spätsommerliche Aufbäumen konnten sie als Ehrengäste die Suol-Strippenzieher Chopstick & Johnjon gewinnen. Nach eigener Aussage machen sie „House music that kick ass.“ Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht der Hinweis auf Über-Hits wie „Listen“ oder „Keepin’ On” (inklusive einem singenden Fritz Kalkbrenner). Ein weiteres Kickass-House-Duo in der Runde ist Piemont. Die haben schon Anfang des Jahres mit ihrer High Top-EP ein paar feine Tracks geliefert, die nach gutem Wetter und heißen Temperaturen schreien. Gut, dass wir jetzt endlich auch mit den passenden Rahmenbedingungen dienen können. Auch die Berliner Club-Lieblinge Click | Click und Leon Licht haben sich schon angemeldet und sie werden sicher nicht die Letzten bleiben.

CHOPSTICK & JOHNJON
PIEMONT (LIVE)
GUNNAR STILLER
JAKE THE RAPPER
CLICK | CLICK
LEON LICHT
SOLVANE
HERDER
MORE THAN
ENZO PIETROPAOLO
FRIENDS WITH BENEFITS
S-SENZ
Striatum

Do. 10.09. – 23 Uhr
DonnersDucks

It’s all about color, this the Ducks keep telling us humans all the time, and colorful was the theme of the theme of the DonnersDucks to begin with. Back then in May they told ya: „we wanna take all colors of the world and translate them into the language of electronic music.“ Where? Inside the most colorful club in the most colorful neighborhood of the most colorful city. Looking back they certainly made some great musical choices, introducing some amazing artists to the local scene. Yet, there was one more hill to capture: from the mountainous south of Germany, they craved for Boss Axis to share their sound with us, this amazing, energetic and colorful mixture of synths combined into their incredible releases with Solee’s Parquest Recordings. This Thursday it finally happens, and with massive support of local talent Marbod, Barcelona’s genius Bera, and an the upcoming Israeli starlet Anna Lann on her Berlin’s debut.

BOSS AXIS
MARBOD
ANNA LANN
BERA (BERNARDO LOPEZ)

Fr. 11.09. – 24 Uhr
Ritterstrasse

Im März schmetterte uns Brett Johnson noch sein „Breathe“ um die Ohren und kürzlich kam ein chicer Fabriclondon-Mix dazu. Dabei macht er seinem Namen stets alle Ehre und übergibt uns in seinen Sets gern ordentliche Techno-Bretter. Ebenso fleißig und mindestens genauso auf die Zwölf geht es bei Matthew Styles zu. Wenn er nicht gerade seine Runden als DJ dreht, hat er seine Finger bei Tracks von Hercules and Love Affair, Damian Lazarus oder Tyler Pope mit im Spiel.

Aus der Kategorie „aufstrebend“ haben wir dieses Mal Arsy im Angebot. Der konnte vor kurzem eine schöne Review von sceen.fm zu seinem Vinyl-Release „I Deleted The Mach_Kernel File Completely“ auf Laubenpiepers Finest ergattern und überzeugt hinter den Decks genauso wie auf Platte. Eine ebenso spannende Neuentdeckung ist Trash! Die nutzt ihr patentiertes 3-Wege-Filter-System in guten sowie in schlechten Zeiten. Sogar bei Tag und Nacht. Meist findet ihr patentiertes System in lauten Umgebungen Anwendung. Wir bleiben aufmerksam!

Im Ölfasslager steht also alles im Zeichen des Massiven. Doch auch das Wohnzimmer kommt nicht zu kurz: Dort nestelt sich unser Homie 959er mit seiner Crew von SOWASVON ein. Da können wir ruhigen Gewissens ein spätsommerliches Wohlfühl-Feeling garantieren.

BRETT JOHNSON
MATTHEW STYLES
ARSY
959ER
TRASH! (LIVE)
STEVEN MAFF
THOMAS NEUMANN

Sa. 12.09. – 24 Uhr
andhim Pres. Superfriends

Unsere beiden japanischen Schwertritter Tobi San und Simon Han Song bitten am 12.September zum Material Arts-Treffen in den Sumo Ring des Ritter Butzke. Wir erwarten internationale Battles und musikalische Judorollen der besonderen Art. Neben der sächsischen Freistaatmannschaft um David Jach und Raumakustik aus Dresden, begrüßen wir die kolumbianische Baum-Crew mit Hernan Cayetano und Canedo aus Bogota. Dazu das preußische Landmannscorp rund um Max Buschfeld. Ring frei für andhim’s Superfriends!

ANDHIM
RAUMAKUSTIK
HERNAN CAYETANO
CANEDO
DAVID JACH
MAX BUSCHFELD

Do. 17.09. – 23 Uhr
DonnersDucks

Wow, what an insane program the we have for you this time! Even the Ducks are getting goose-skin from thinking of it. First, they waited long to have the all-mighty Derek Marin back on our decks. One of New-York’s finest house products of all times is probably Berlin’s most hidden secret. You can’t get groovier than Derek, and groove is what we live for (well, at least on a Thursday). Interesting enough, acquiring the services of the amazing Mexican duo signal deluxe was made parallel to grabbing Marin, whose work was already remixed by them. Now, you already know that there are two things they keep feeding us humans with: color and energy. To send you loaded with the latter to the weekend, we got you mister Edgar Peng to fill your batteries. Aside from being part of the relentless duo Turmspringer, Edgar Peng is also leading a solo career with some magical releases and unforgettable sets. Getting to Thursday out of energies? We have the best kind of refill for you!

EDGAR PENG
DEREK MARIN
SIGNAL DELUXE
MARION COBRETTI

Fr. 18.09. – 20 Uhr
Bastard Poetry Slam

Wolf Hogekamp und Julian Heun bitten zum 35. Bastard Slam im Ritter Butzke. Das ist Lyrik in Lederjacke gegen Geschichten aus der Hood. Zart und erbarmungslos. Immer selbstgeschrieben, immer feste auf die Ohren! Der unehelichste und am schlechtesten erzogene Poetry Slam Berlins.

Fr. 18.09. – 24 Uhr
Ritterstrasse

Es ist an der Zeit der Wahrheit ins Gesicht zu schauen: Wir verneigen uns vor den Großen der Clubszene, aber die Erde ist ja nun doch eine Kugel und keine Scheibe und bringt stetig famosen Künstlernachwuchs zu Tage. Ein Name, der da nicht fehlen darf, ist Jonas Mantey. Noch recht jung, aber überaus souverän, spinnt er den geneigten Raver in seine Sets ein, sodass jegliche physischen Durst- und Hungergefühle aussetzen. So ähnlich erging es vermutlich auch den Hamburger Jungs von Pool, für die er erst kürzlich eine saftige Remix-Preview in die Soundcloud-Welt gepustet hat. Wer auch ordentlich den Boden unter den Füßen wegpusten kann sind Nod One’s Head, die sich in den letzten Jahren zu absoluten Everybody’s Darlings gemausert haben. Sie haben nicht nur kürzlich mit der Veröffentlichung ihres Debutalbums „Lava“ ordentlich abgeliefert, auch ihre Live-Gigs des Open-Air-Sommers sind hoffentlich noch in euren feucht-fröhlichen Festival-Erinnerungen, die wieder neu verknüpft werden wollen. Tanzschuhe eingepackt und auf geht’s!

JONAS MANTEY
NOD ONE’S HEAD (LIVE)
DEAN DEMANUELE
MICK BENJAMINS
JAVIER LOGARES
ANDRÉ SCHAAF
KT MAFFEY

Sa. 19.09. – 24 Uhr
Wasted Unicorns

Time to get wasted again – aber nur, wenn du physisch oder zumindest mental ein Einhorn bist. Ist so? Na dann, hereinspaziert und herzlich willkommen zum nächsten Wasted Unicorns-Amok-Rave. Wir kennen das Spiel: Oliver Schories darf natürlich nicht fehlen! Mit seiner aktuellen Platte „Fields Without Fences“ hat er ein solide-geiles Hit-Album abgeliefert und mit seinem gut gelaunten Tech-House mal wieder unter Beweis gestellt, dass der Soundtrack zum Ausflippen manchmal aus einer unerwarteten Ecke kommt: Wie zum Beispiel von einem zurückhaltenden Bremer Jungen, der so gar nicht nach dem Größenwahn aussieht, der viele seiner Tracks erst so großartig macht. Zur Unterstützung stellen im die Ober-Wasted Unicorns noch eine Armee an Glitzer-Funkel-Beat-Monstern an die Seite. Rechts und links im Arm hat Oli dabei die Stil vor Talent-Checker Channel X und Nico Schwind. Das geht sound-technisch alles gut nach vorne und endet sicher wieder viel zu schnell in dem Moment, wenn du merkst, dass du gerade 12 Stunden lang Spaß hattest und es leider Zeit ist nachhause zu gehen. Aber bis es soweit ist, kannst du dich erst mal auf drei Floors genüsslich kaputt machen. Und die nächste Wasted Unicorns kommt gewiss!

OLIVER SCHORIES
CHANNEL X
NIKO SCHWIND
LEON LICHT
ALEXANDER LORZ
JAN PYROMAN
RED & RON
BEN BEAR
PASCALE VOLTAIRE
GABRIEL SAVIGNE
RETRO

Do. 24.09. – 23 Uhr
DonnersDucks

Two months after celebrating the birthday of one resident, the ducks are going to gather from all over for the birthday of the second. No, not that the Ducks need a reason to party, but any additional excuse guarantees us not only a full, extra-hedonist club, but also that resident’s own birthday wishes on the decks. Groove, color and energy will fill every corner of our beloved Butzke, and you, yes you, can perhaps be part of one of those unforgettable nights, in which memories are stored in the heart and not in the brain.

LITHAI PLETAIN
STEVE KASPER
MARION COBRETTI
LTDAN

Fr. 25.09. – 24 Uhr
Ritterstrasse Pres. WHATIPLAY

Aus unerfindlichen Gründen hat sich das Schicksal immer wieder quergestellt, wenn es darum ging Sascha Braemers Label WHATIPLAY zum Tänzchen im Ritter Butzke zu laden. Nach über einem Jahr haben wir es endlich geschafft ihm ein Schnippchen zu schlagen und rutschen nun die ganze Zeit unruhig auf unseren Stühlen hin und her! Neben Labelchef und Hitmaschine Sascha Braemer, freuen wir uns besonders auf Gunjah. Der hat in diesem Jahr mit seinem WHATIPLAY-Release „Rave“ nicht nur einen amtlichen Club-Hit hingelegt, der wochenlang die obersten Ränge in den Beatport-Charts belagerte (inklusive Killer-Mixen von Gui Boratto und Niconé). Abgesehen davon, hat er schon im Juli bei unserem Ritterstrassen-Spezial „Unter Freunden“ allen Anwesenden gezeigt, wie ein anständiges DJ-Set zu klingen hat.

Neben seinen Label-Musterknaben und Hausfreunden Marian Herzog, Jauche und Haito, hat Sascha seinen Kollegen Marcus Meinhardt in Boots geholt – seines Zeichens umtriebiger Meister-DJ und frisch gebackener Labelchef von Heinz Music. Bei einem Line-Up diesen Kalibers kann man ruhig mal von dem Who-is-Who der Berliner Clubszene sprechen. Eben da ist WHATIPLAY auch nicht mehr wegzudenken.

SASCHA BRAEMER
MARCUS MEINHARDT
GUNJAH
HAITO
STEVE NASH
JAUCHE
MARIAN HERZOG
BEN BEAR
ALEX GALLUS
HENRIK DEROUX

Sa. 26.09. – 24 Uhr
Ritterstrasse Pres. Seelensauna

Pünktlich zum Ende dieses wunderbaren Sommers wollen die Seelensaunierenden mit euch erneut das Ritter Butzke unsicher machen! Diesmal noch vollgepackter mit tollen Sachen, die das Leben schöner machen: Drei Floors, illustre Gäste, Freaky-Disco-Party in der Hütte und natürlich – euch! Wir freuen uns besonders über die mysteriösen Agents Of Time, die nicht nur mit richtig fetten Releases zu überzeugen wissen, sondern auch als Live-Act regelmäßig vom Hocker hauen. Die drei Herren in den Kutten stammen aus Bari in Italien und sind für dunklen, psychedelischen Techno bekannt, dessen Anhängerschaft von Laurent Garnier bis zu Tale Of Us reicht. Unterstützt werden sie von einem guten Freund ihrer- und unsererseits: Franz Alice Stern.

Für ein etwas fröhlicheres Klangbild haben sie Steyoyoke-Labelchef und DJ-Veteran Soul Button eingeladen, der im Salon ein treibendes House-Set zum Besten geben wird. Ebenfalls auf diesem Floor spielt Wankelmut zu Abwechslung mal ein nicht so hartes Set – das kann man ja auch mal machen.

Des Weiteren ist wieder die gesamte Seelensauna-Crew am Start, unter anderem mit Talul, Nils Hoffmann, Steve Hope und unserer Techno-Trilogie Dachgeschoss, Schmitzkatzki und Extennisspieler.

Last but not least haben sie sich für die Hütte eine kleine Überraschung ausgedacht: Der Seelensauna-Friends-&-Family Freaky-Disco Floor! Hier wird es zu fortgeschrittener Stunde Tanzmusik jeglicher Couleur von diversen Alleinunterhaltern geben – und vielleicht auch das eine oder andere back2back… Wir freuen uns auf eine wilde, heiße und seelenheilende Nacht mit euch!

AGENTS OF TIME (LIVE)
WANKELMUT
TALUL
SOUL BUTTON
NILS HOFFMANN
FRANZ ALICE STERN
STEVE HOPE
DACHGESCHOSS
SCHMITZKATZKI
EXTENNISSPIELER