18.10. Lawbf No. V- Psychose 4.48 nach Sarah Kane mit Volker Spengler & Jasna Fritzi Bauer @ Kantine am Berghain

Like A Wild Beast’s Fur

18.10.2015 @ Kantine am Berghain

Lawbf No. V- Psychose 4.48 nach Sarah Kane

Artists:

Volker Spengler (Actor/Performer)
Jasna Fritzi Bauer (Actor/Performance)
Mieko Suzuki (Music / Composition)
Massimo Pupillo(Music / Composition)
LAWBF(DJ)
Marc Brandenburg (Scenography)
Moritz Grewenig (Video)
Anika Steinhoff (Dramaturgy)
Lilja Rupprecht (Mise-en-scène)
Nicholas Mockridge (Mise-en- scène / Curator)

Eine theatral-elektronische Performance von ‘Like a Wild Beast`s Fur’
mit Volker Spengler und Jasna Fritzi Bauer

Der Text ‘Psychose 4.48′ ist der letzte, den Sarah Kane (1971-1999), eine der wichtigsten Dramatikerinnen der Gegenwart, kurz vor ihrem Selbstmord verfasst hat.
Sie kämpft, ringt ums Überleben, und nimmt schließlich Abschied davon. Zärtlich, leidenschaftlich und voller Wucht beschreibt sie, was sie am Leben hält, aber gleichermaßen zerstört.
Das Leben selbst, ihr eigenes Ich. Das Erkennen von Welt. Die Sterblichkeit, die uns angeboren ist.
Immer um 4.48 Uhr, nicht mehr Nacht und noch nicht Morgen, erwacht sie und sieht und empfindet klar. Auf der Suche nach jemanden, den es nicht gibt, einer Liebe, die es nicht gibt, einem Gegenüber, das es nie gab und niemals geben wird, zerbricht sie an Einsamkeit und zersetzender Sehnsucht. Sie isst nicht, schläft nicht, sie fügt sich Verletzungen zu, schluckt Medikamente und verschwindet am Ende mit der Hoffnung, dass der Tod ein wirkliches Ende bedeutet.
Durch fragmentarische Dialoge, quälende Gedanken, nüchterne Beschreibungen von Lebens- und Todesängsten lässt sie uns an ihrem letzten Weg, der auf ein tragisches, radikales Ende zuläuft, teilhaben.
 
„Schwarzer Schnee fällt
Im Tod hälst du mich fest
Niemals frei”


Gemeinsam mit Jasna Fritzi Bauer und Volker Spengler, einem Duo Infernale, beißt LAWBF gierig in Sarah Kanes Werk- bereit dem zu lauschen, was sie uns zu sagen hat.
Ebenfalls an Board der dunklen Fähre sind Mieko Suzuki, die uns mit ihrer Live -Komposition betörend durch den Abend gleiten lässt, und der Berliner Pop-Art Künstler Marc Brandenburg, der eine verstörende und belebende Bilderwelt kreiert, in der eine schwarze Sonne am Himmel steht.

Einlass: 22.00 AK 14€ – VVK 12€