17.4. GEGENKULTUR „THE GOODBYE FRIDAY SESSION“ with Marshall Jefferson @ About Blank

About Blank

markgrafendamm 24c, 10245 Berlin

IN & OUTDOOR:

MARSHALL JEFFERSON (Godfather of house)
MARK HENNING (Soma)
SID LE ROCK ( live )
SKINNERBOX ( live )
COTUMO (burlesque music)
SÜSS UND SAUER ( DJ Team)
UERP LE CRAM (Klunkerkranich)
KATJA RYBA (Klangsucht)
GULP (Klangsucht)
DIETER POLEN (Klangsucht)

****

Was ist passiert?

2012 trennten sich nicht nur Bauer sucht Frau Traumpaar Phillip und Vait, Russell Crowe und irgendwie auch Bettina Wulff, auch die Gegenkultur und das Golden Gate reichten die Scheidung ein. 2013 beschließt Frankreich einen Ausflug nach Afrika zu unternehmen, Barak Obama zieht mal wieder ins Oval Office, Annette Schavan wurde beim bescheißen erwischt und Bendekit hatte einfach kein Bock mehr – anders als sein Kollege Tebartz-van Elst, der hatte leider zu viel! Wir zogen mit der Gegenkultur umher und haben uns der Ornithologie verschrieben, während der Kieckebusch sich wohl noch ein paar Jahre nicht mit Fluglärm auseinandersetzten werden muss. Beim Prestigeprojekt BER könnt man ja mittlerweil das E durch ein S ersetzten, das Ding bunt anmalen und es mit Sprüchen wie „richtig arm und noch nicht mal sexy“ zuclaimen. Die NSA ist jetzt überall, und auf ein mal haben alle Daten! Volkskrankheit oder Bernsteinzimmer? Man weiß es einfach nicht, aber ihre Daten schützen jetzt alle bis zum umfallen. Das ist auf jeden Fall die vorherrschende Meinung auf Facebook. Meinung und Position, Position und Meinung – 2013 macht den Unterschied für viele auch nicht ersichtlicher. Wir dagegen hatten noch nicht mal ne Location, und langsam wurde es Winter. Techno wurde House, House irgendwie Techno, Strobo gibt es jetzt auch in Glitzer und alle freuten sich auf die Putin Spiele. Nur dieser lustige Nachfolger von Bettinas Exmann, hat den Ernst der Lage erkannt und bleibt den Spielen fern. Feuerwerk hin, Feuerwerk her. Deutlicher kann man einfach nicht werden… Und während die Ukraine im Chaos versinkt, pokert die halbe Welt um Land das ihnen noch nicht mal gehört, während die de:bug langsam den Löffel abgibt… welch schöneren Satz gibt es an dieser Stelle als „Schallplatten lieben Magazine“, danke dafür unbekannter Welcher und sleep well liebe de:bug. Ihr seht, es ist wieder Zeit für eine Gegenkultur. Also mal wieder atypisch an die Sache rangehen und mal schauen was man neu machen kann. Neuer Laden ist schon mal nicht schlecht, mit draußen im Sommer ist sogar mal geil. Normalerweise würde jetzt der Teil kommen wie geil das Line Up ist und wie man sich freut euch oder wenn auch immer wieder zu sehen,… Normalerweise…