24.5. The Horrors DJ-Set @ Bang Bang Club

Den Rock’n’Roll zelebrierte der BANG BANG CLUB auch schon in den Stunden vor seiner Eröffnung am letzten Samstag, als bis zum letzten Moment noch Pinsel und Hammer geschwungen wurden, um ein fulminantes Re-Opening mit Carl Barât als Gast-DJ zu feiern! Am kommenden Samstag, den 24. Mai, geht es gleich weiter mit einem DJ Set von Sänger Faris und Gitarrist Josh der UK-Band THE HORRORS!

Ihr aktuelles Werk „Luminous“ (#6 der UK Charts) ist ein transzendentes Album für vernebelte Dancefloors oder für Absinth geschwängerte Nächte geworden, dessen Schönheit einem schon mal den Atem rauben kann. Eine hervorragende Voraussetzung für einen gelungene Nacht im BANG BANG CLUB, wie wir finden!

THE HORRORS (DJ Set)
BANG BANG CLUB
Doors: 11PM
Mehringdamm 61
Berlin Kreuzberg
www.bangbang-club.de

THE_HORRORS_NIC_SHONFELDblackwhite

„Luminous“ heißt das vierte Album der Londoner Band The Horrors. Aufgenommen wurde es binnen 15 Monaten im bandeigenen Studio in East-London in Zusammenarbeit mit dem Co-Produzenten Craig Silvey. Es ist der heißersehnte Nachfolger zum Debüt „Strange House“ aus dem Jahre 2007, dem Mercury-Prize nominierten zweiten Album „Primary Colours“ (2009) und ihrem kleinen Meisterwerk „Skying“, welches 2011 erschienen ist und die Jahres-End-Charts vieler Blogs und Magazine anführte – mit „Luminous“ machen The Horrors nun den nächsten Schritt.

„Luminous“ entstand mit einer klaren Zielsetzung: es sollte heller, klarer, positiver und vor allem elektronischer als die Vorgänger werden. „Wir haben versucht unseren Sound neu zu definieren und anders auszutarieren. Ich glaube es uns gelungen. Ich bin unheimlich glücklich mit dem Songwriting der neuen Platte“, sagt Sänger Faris Badwan. Dabei erinnert das Album in seiner Produktionsweise an die ausgehenden 80er und die Großtaten britischer Indie-Bands. „Luminous“ ist nämlich ein transzendentes Album für vernebelte Dancefloors oder für Absinth geschwängerte Nächte geworden, dessen Schönheit einem schon mal den Atem rauben kann.

Inspirieren ließen sich The Horrors von den Beatles, Black Sabbath, Kraftwerk, Brian Eno, J Dilla und sehr vielen obskuren Funk- und Psychedelic-Platten. Unterstützung für das Album bekamen sie von Paul Epworth (Adele, Paul McCartney, Foster The People) der den Track „Falling Star“ produzierte. „Luminous“ erscheint am 2.5 auf XL Recordings.

The Horrors sind Faris Badwan (vocals), Joshua Third (guitarist), Tom Furse (keyboards, synthesisers), Rhys Webb (bass) and Joe Spurgeon (drums, percussion).