20.6. TRESOR|Tuna Park feat. XENOGEARS, LOSOUL, NEEL

2×2 Gästeliste zu gewinnen. Nachricht an jens@theclubmap.com schreiben mit der Party im Betreff.

Tresor:

Live: Xenogears (Restoration/ Berlin)
Neel (Voices From The Lake, Prologue/ IT)
Derek Plaslaiko (Interdimensional Transmissions, Perc Trax/ Berlin)
Material Object (Perc Trax/ Berlin)

+4Bar:

Losoul (Playhouse, Hypercolour/ FFM)
Laylla Dane (Off the Record/ BGR)
Alex Cliché (glow/ Berlin)

Die Analogue Cops gehören zu den verdientesten Hardwarepunks der Hauptstadt. Blawan, Steffi, Objekt – die Liste der Kollaborateure, die schon an die Studiotür der beiden Restoration-Heads anklopfte ist lang und illuster. Nun haben Lucretio und Marieu das Projekt wiederbelebt, mit dem ihre Produzentenlaufbahn begann: als Xenogears, einem im Vergleich zum housy Mainmoniker weitaus detroitigeren Monster, wurde nun das Album “Lost Artemis” rausgeschossen. Und auch wenn die stilistische Ausrichtung in anderen Bahnen verläuft, auf den Restoration-typischen Sludge ist Verlass! Zur Feier des Albums kriegt ihr in dieser Nacht den entzückenden Dreck live um die Ohren gehauen, begleitet von einer Riege erstklassiger Turntable-Artists: Neel hat sich nicht nur als Voices From the Lake Member ein Standing als Vorzeigebewohner des Dreiländerecks von Techno, Deep House und Dubambienz verdient – auch seine dank bestgeschultem Gehör feinst abgestimmten Solo-Jock-Sets sind als absolute Perlen bekannt. Derek Plaslaiko gilt als einer der stärksten und vielseitigsten DJs, die die Motor City nach der Jahrtausendwende hervorgebracht hat – full stop. Und Material Objects Fähigkeiten fanden schon im Tandem mit dem großen Pete Namlook ihre Anwendung. Nuff said! Losoul, der nach Michael Mayer “coolste Motherfucker minimalistischen Houses” wird indes die +4Bar in fortgeschrittene Hypnosezustände versetzen. Zu feiern gibt es, dass die Produzentenlegende aus dem Playhouse wieder Platten rausbringt, nachdem ganze zwei Jahre Rillestille herrschte. Laylla Dane und Alex Cliché grooven mit. Tight!