12.07. Stattnacht: Summer Closing im STATTBAD

Sa. 12.07. | Stattnacht: Summer Closing

John Roberts (Dial)
Matthew Dekay (Für Die Liebe)
Aerea Negrot (BPitch Control)
Deviant Groove (Stattbad)

Milton Bradley (Grounded Theory)
Ed Davenport (Counterchange)
Viktoria (LDNwht)

Halbzeit 2014. Eine gute Gelegenheit, um sich für ein paar Wochen in den Urlaub zu verziehen. Aber keine Sorge, wir hauen nicht ohne die obligatorische Summer Closing Party ab. Und unser heutiges Programm hat es in sich: Da wäre zum einen die venezolanische Performance-Sängerin Aérea Negrot. Als ehemaliger Teil der Hercules & Love Affair Crew veröffentlicht sie seit 2011 auf Ellen Allien Label BPitch Control und überzeugte auf ihrem Debütalbum „Arabxilla“ mit balladesker Sexyness zwischen Theatralik und Pop-Appeal. Außerdem freuen wir uns auf den ausgebildeten Schlagzeuger und Violinisten John Roberts. Mit seinem Deep House auf dem Hamburger Label Dial hat sich der New Yorker in nur wenigen Jahren einen bemerkenswerten Trademark-Sound erarbeitet. Während unser In-House-Kunstexperte Deviant Groove die Party mit seinen Tunes einleiten wird, ist der Niederländer Matthew Dekay für das Closing verantwortlich. Als Partner In Crime von Lee Burridge sind seine Sets mit einer Auswahl von Burial, Robag Wruhme und einer Vielzahl an neuen Perlen immer wieder ein Garant für strahlende Gesichter auf unserem Boiler Floor. Free your mind and your ass will follow!

Ohne die gehörige Tracht Techno-Prügel wollen wir Euch jedoch nicht gehen lassen. Für den 4/4-Einlauf mit der speziellen Acid-Note wird unter anderem der Berliner Milton Bradley zuständig sein. Als Dauergast im STATTBAD sind sowohl seine Releases auf dem eigenen Imprint Do Not Resist The Beat!, sein Alien Rain-Projekt als auch seine mitunter nostalgischen Sets eine Bank in Sachen Ekstase. Nachdem Ed Davenport im Mai bereits seinen Geburtstag bei uns feierte, freuen wir uns auf eines seiner an Drama und Identität interessierten Sets. Der gebürtige Brite und Labelchef von Counterchange Records hat sich im Frühling nicht nur mit dem Produzenten Function zusammengetan – ihr Release „Odean/Rhyl“ gehört jetzt schon zu den besten 2014 –, Davenport ist auch Teil des Relaunches des renommierten Labels Infrastructure New York. Seine DJ-Sets sind wahre Entdeckungsreisen mit einem hohen narrativen Geist und einer Menge Interesse an Techno rechts und links vom stumpfen Geballer. Zu guter Letzt wird unser Resident Viktoria auf dem Bunker Floor ein Closing-Set spielen. Nach der jungen Gründung ihres eigenen Labels Viktoria Records gibt es also ausreichend Gründe, um ausgelassen zu feiern. Our summer starts with a boom!