21.11. | 10 Years of Dirt Crew Recordings @ Stattbad

Stattbad

Detroit Swindle
Till Von Sein
Tigerskin -live
Break 3000 (Dirt Crew)

Nachtbraker
Urulu b2b Steve Huerta
Brame & Hamo

Diese besondere Nacht im Stattbad markiert das 10-jährige Jubiläum des Berliner Labels Dirt Crew Recordings. Durch Break 3000 und James Flavour in 2004 gegründet, zählt es zu einer festen Instanz in Sachen Deep House und Techno.

Der Boiler wird von den Label-Schwergewichten Detroit Swindle, Tigerskin, Till von Sein und Break 3000 übernommen. Es bedarf keiner vielen Worte mehr über das fabelhafte Duo aus Amsterdam. Detroit Swindle haben sich in den letzten 2 Jahren als Hauptakteure eines neuen House-Sounds etabliert. Sie konnten bereits mehrfach mit ihren Fähigkeiten im Stattbad überzeugen. Label-Chef Break 3000 wird den Floor mit einer eklektische Mischung aus dem Repertoir des Labels eröffnen. Tigerskin ist mit nunmehr über 20 Veröffentlichungen auf Dirt Crew seit Anfang an dabei und wird eines seiner Live-Sets zum Besten geben. Zu guter Letzt wird schließlich Till von Sein die Morgenstunden kuratieren.

Dem Bunker Floor widmen sich die Newcomer auf dem Label, Urulu & Steve Huerta. Sie hatten mit ihrem Hit „Things I Didn’t Mean“ vor 2 Jahren ihr Label-Debüt. Der Track gehört noch immer zu den erfolgreichsten Platten auf Dirt Crew Recordings. Aus Amsterdam debütiert Detroit Swindle- und HEIST-Buddy Nachtbraker mit einem seiner jazzigen Sets in Berlin. Ebenfalls neu in der Stadt sind Brame & Hamo aus Irland, frisch nach Berlin gezogen, haben sie mit ihrem funked up House-Jams bewiesen, dass sie ein heißer Tipp sind.