29.1. HERR TRÜSTEDT & HERR WIEDERMANN – RELEASEPARTY @ Prince Charles

Prince Charles
im Aufbauhaus, Prinzenstrasse 85F (Moritzplatz U8), 10969 Berlin

» Ihr habt lang‘ genug gewartet, dass ein Mixtape erscheint, frei von gebiteten Beats und peinlichen Rhymes! «

Die Boys sind definitely in the building und bereit für ein Breakdancebattle! Also packt die Badehose ein und das kleine Schwesterlein und ab in den Prince Charles – Schwimmverein!

Einlass 19:00h
Herr Trüstedt & Herr Wiedermann Konzert 20:00h mit Special Guest aus PBerg

An den Plattendecks gibt es heiße Tunes von DAS WETTER (und Juice) – Chefredakteur Sascha Ehlert aka. DJ Ehli
#sturf #turr #eaglegang #burrrr

Nach dem Konzert ist ne Party! Und auf der dürft ihr bleiben! https://on.fb.me/1DVUELE

Wir freuen uns auf euch!

Liebe Grüße von Micha, Paul, Aeneas, Simon und Felix ♥

Wat? Wer?

Herr Trüstedt und Herr Wiedermann spielen Populärmusik. Trotzdem spielen sie nicht auf eurer Firmenfeier, nicht auf Omis Achtzigstem und vor allem nicht für den Fame. Denn genauso wie hinter Herr Trüstedt und Herr Wiedermann mehr als nur zwei Vollblutmusiker stecken, verbirgt sich hinter ihrer Auslegung von Populärmusik mehr als nur Pop: sie vereinen Populärmusik im Singer-Songwriter-Sound mit der lyrischen Fick-Ästhetik deutscher Rapmusik à la K.I.Z., KKS und Bushido. Dazu gibt´s bei Herr Trüstedt und Herr Wiedermann freche Berliner Schnauze mit Charme, Gefühl und ein Aussehen, bei dem eurer Schwiegermutti die Knie weich werden.

Passt nicht zusammen? Funktioniert allerdings verdammt gut. Immerhin sind es genau diese Rapcoversongs, dank derer sich Trüstedt und Wiedermann bereits deutschlandweit einen Namen gemacht haben. Nicht nur die mateschlürfenden Jutebeutelträger auf familiären Konzerten in Neuköllner Wohnzimmerbars sind begeistert, auch die eigentlichen Urheber der neuaufgelegten Deutschrap-Klassiker feiern ihre Lyrics in neuem Gewand: Haftbefehl findet Trüstedt und Wiedermanns Neuinterpretation von „Azzlacks sterben jung“ krass und K.I.Z. haben die charismatischen Berliner auch gleich als Voract gebucht.

Fans rufen seit geraumer Zeit danach, nun kommen die Deutschrapcover gebündelt als Mixtape für die heimische Stereo-Anlage heraus. Auf dem Tape befinden sich Neuinterpretationen der K.I.Z.-Tracks „Autofokus“, „Der Schöne und das Biest“, „Halbstark“ und „Der durch die Scheibeboxxxer“. Außerdem haben sich Herr Trüstedt und Herr Wiedermann Baba Haft´s „Azzlacks sterben jung“, „LMS“ von Kool Savas und „Eine Kugel reicht“ von Bushido einverleibt und ihnen zu neuem Glanz verholfen.