SauerlandSalafistenDesoDogVogelkackeHurensöhne

Aus aktuellen Anlass:

Diese ganzen konvertierten Typen wie Deso Dog oder Jihadi John eint nur eines. Ihre kriminelle Vergangenheit. Es ist unglaublich, aber fast jeder war vorher polizeibekannt. Diese ganzen Arschlöcher, die früher klauten, Leute abzockten, raubten, verprügelten, töteten, betrogen, und ihren Eltern Schande bereiteten, fanden dann auf einmal zum Islam. Setzten sich ein Häkelkäppchen auf, ließen sich einen fusseligen Bart wachsen, und erzählten was vom wahren Glauben… und wie er ihnen half, ihr altes Leben zu überwinden. Ich halte das für ganz große verlogene Scheiße.

Ich sehe all diese Typen und denke nur: Hey, jetzt habt ihr eine religiöse „Legimitmation“ um einfach weiter euer Ding zu machen, dass darin besteht, anderen Menschen Böses anzutun.

Der Islam, oder zumindest eure beknackte Vorstellung davon, denn die läuft nur auf Mord und Totschlag raus, bietet euch die Möglichkeit, so zu sein wie ihr sein wollt, ohne dass ihr euch weiter um sowas lästiges wie Rechtssysteme, geschweige denn Menschnrechte kümmern müsst.

Und wenn ihr jetzt rumschreit, dass ihr nicht mehr trinkt, nicht mehr kifft, eure Glaubensbrüber nicht abzieht, dann sage ich euch. GELOGEN. Denn ihr sagt euch ganz einfach: Hey wir können das alles machen, weil wir uns vor den Ungläubigen tarnen müssen, wir können auch weiter wie früher Drogen verkaufen, denn wir verkaufen sie an Ungläubige. Deswegen ist euer Weg zum Islam einfach Bullshit, ihr seid Lügner und macht einfach weiter wie früher. Und wenn ihr euch so dermaßen radikalisiert, dass ihr in euren unheiligen Krieg zieht, um ungestraft morden zu können, dann können wir nur hoffen, dass ihr dort bleibt. Möglichst unter der Erde. Denn für die Menschheit seid ihr in etwa so nützlich wie aktive Vulkane in Wohngebieten. Und als Mensch habt ihr komplett versagt.