Die Party Tipps für Silvester 2018 in Berlin!

Die letzte Wiese Silvester 2018 at Mellowpark

31. Dezember 2018 um 21:00 – 1. Januar 2019 um 14:00

Mellowpark
An der Wuhlheide 256, 12555 Berlin

Facebook Event


HYTE NYE Berlin 2018 at Funkhaus Berlin

31.12.2018, 18:00 – Tuesday, January 01 2019, 18:00
Funkhaus Berlin, Nalepastraße 18, 12459 Berlin

Line Up: Adam Beyer, Amelie Lens, Anthea, Archie Hamilton, Butch, Caleb Calloway, Special Guest, Djebali, Fabio Florido, Federico Gardenghi, Ferro, Gregor Tresher, Guti live, Mahony, Modig, Pan–Pot, Richie Hawtin, Soulphiction, Stephan Bodzin live, wAFF, Woody, Yaya


Odyssee 2019 – berlin´s nye psychedelic music & arts festival

31. Dezember 2018 um 22:00 – 2. Januar 2019 um 12:00

SEZ Berlin
Landsbergerallee 77, 10249 Friedrichshain

Facebook Event


NYE Rave 2018 Berlin ✯ 24h NonStop ✯ 20 DJs 

31. Dezember 2018 um 22:00 – 1. Januar 2019 um 22:00

Line up: Drumcomplex (Blacksheep/ Complexed), DeKai (OFFICIAL) (Ragnarøk Berlin), DJ Jordan (Lovebase, Back to Unity), Superstrobe (Phobiq / Analogue Audio), Stempelmann (KitKat/ Nachspiel), Holgi Star (District4), AlBird (Ballroom Records), Freulein P. (Dancefield/ Berlin), Maschine (DWH), ELECTROONEY (Techno all ablout Techno), Eaztpakk / eazt (Techno all ablout Techno), Patrick Diggla (Techno all ablout Techno), Dan Caster (Stil vor Talent), Dennis Beutler (Solved Music), Swaytone (Electric Sound Garden), Daniel Clay (Arena), Alex Ander (Berlin)

Der Weiße Hase
Revaler Str. 99, 10245 Berlin-Friedrichshain

Facebook Event


Ocean`s 19 • All Inclusive New Year’s Eve Edition/ Haubentaucher

31. Dezember 2018 von 22:00 bis 07:00

Main Floor:
House, RnB, Hip Hop, Dancehall, Pop, Charts, Classics
by DJ Till Havoc
2nd Floor (ab 0.15 Uhr geöffnet):
RnB & Hip Hop by DJ Jabba

Haubentaucher
Revaler Str.99, 10245 Berlin


Psychedelic New Years Eve 2018

31. Dezember 2018 um 23:00 – 1. Januar 2019 um 12:00

Herzbergstr. 51-54, 10365 Berlin

Facebook Event

Spart euch lange Schlangen vor irgendwelchen Clubs und endloses Türsteher Generve. Wir machen wieder SYLVESTA IM MAGNET. Nach drei Jahren Sendepause wird im frisch renovierten Magnet wieder Jahresende zelebriert. Mittes feinstem “Vereinsheim” bringt Senior Hipster, Mitte Clique und den Rest vom Schützenfest in die FC Magnet Bar am Weinbergspark zu distinguierter Ausgelassenheit und exquisitem Moscow Mule. Unsere Silvester Sause wird wie immer familiär, also mehr so eine Wohnzimmerparty mit Freunden, nur eben in LAUT und mit einem Vorrat von 1000 Liter Tankbier. Die Party ist natürlich for free und der ganze lustige Kram wie Karaoke im Keller und Kickertische im zweiten Raum ist ebenfalls dabei. Kommt mit Konfetti und Maske. Kommt mit Jogginghose und Hoodie. Kommt mit Wunderkerzen und Werder Shirt. Kommt, wie immer ihr auch wollt.  Und um Mitternacht schaut mit uns in den Himmel. Die DJs sind gebucht und wir jagen euch querbeet durch die Nacht mit allem was es so für das Szeneherz gibt, von House, Oldskool Hip Hop, bis Elektro Pop. Wir werden ab 23 Uhr in der Veteranenstraße 26 die Türen öffnen und sogar DEKO machen, was eigentlich nur bei Schrebergärten Parties oder Feiern für 12jährige der Fall sein sollte. Aber… ihr liebt Luftballons, ihr bekommt Luftballons.

Bereits zum 16. Mal lädt der Karrera Klub nun zur großen SILVESTER POP EXPLOSION ein, bei der die liebgewonnene Indiegemeinde vom Hipster bis zum Grungegirl von den Indie-Veteranen Tim, Christian und Spencer vom Karrera Klub stilsicher mit handverlesenem Indie, Brit Pop, Retro, Wave, Shoegaze und Indietronic bespaßt werden, um mit Ach und noch mehr Krach ins neue Jahr zu kommen. Dieses Jahr findet das Vergnügen erstmalig ohne Eintritt und auch zum ersten Mal im Bohnengold in Kreuzberg statt! Teckelrakete – mit TeckelAirlines ab ins neues Jahr.  Steigen Sie ein – Captain Ella und Flugbegleitung Bonnie bringen Euch sanft und sicher ins neue Jahr. Keine Dresscode oder ähnliches. Einfach Silvester mit Freunden, Bekannten, mit Bonnie und Ella.

Ladies and Gentlemen, es ist Zeit sich in Schale zu werfen: das Limonadier feiert ab 23 Uhr den Jahreswechsel im Stil der 30er Jahre! Umgarnt eure Sinne mit raffinierten Cocktails und trainiert die Tanzmuskeln bei ausgesuchtem Funk, Soul und Electro House von DJ Jason (Spacehall). Bei Kostümierung im Look der 30er Jahre stimmt euch ein Glas Crémant auf einen fulminanten Abend ein!

Wenn man sich auf eins verlassen kann, dann, das irgendwo grad ne Techno Party läuft. Und wenn es im Klamottenladen um die Ecke ist. Vielleicht lassen sich ja auch Underground Resistance bald zu nem Instore Gig hier in Berlin blicken. Natürlich haben alle Clubs auf. Manche wie das About Blank ziehen sogar bis zum 2. Januar durch. Begrüßenswert ist, dass sich das Ticket Niveau leicht gesenkt hat, im Hinblick auf die letzten Jahre. Fast überall kommt man für 20 Euro rein. Die meiste Werbung macht auf alle Fälle das HYTE Event im Funkhaus. Krasses Line up, aber ist aber auch ganz schön weit draußen. Mit am preiswertesten ist die Silvesterveranstaltung im Humboldthain mit 12 Euro. Und es gibt direkt ne S-Bahn vor der Tür. Der neue Club OST hat B:east zu Gast, das ist eine Gay Party der neuen Kosmonaut Macher. Anomalie und Mensch Meier haben auch offen und sollten eigentlich ein Ticket für beide raus hauen, so nah wie die beieinander liegen. Das Feuerwerk werdet ihr am besten vom Klunkerkranich anschauen können, dort geht es schon um sechs los, aber 35 Euro sind auch ganz schön happig. Westbam ist im M-Bia zu Gast, hier verlosen wir auch Gästeliste, ebenso wie für Ritter Butzke, Gretchen, Suicide Circus und ein paar andere.

Das Line Up für die Party braucht Platz – deswegen okkupieren wir zu Silvester quasi den ganzen Block und zaubern ein paar Extra-Floors aus unserem Partyhütchen. Was wir bei unserem 36h-Rave en Detail vorhaben, wird zwar noch nicht verraten, aber alleine Acts wie Oliver Huntemann oder Stimming dürften Argument genug sein, um euch vertrauensvoll in unsere Arme zu legen. Ähnlich andächtig werden wir bei dem Bar25-Helden Stimming. Freut euch hier auf innovativen Deep-House vom Feinsten! Auch die Kollegen von Format:B stehen dem in nichts nach: Abriss-Partys sind ihre Spezialität und Exzess ihr täglich Brot. Aber das sind nur die Kirschen auf dem Sahnehäubchen. Allein die Liste unserer langjährigenHaus-und Hoffreunde und All-Time-Favourites lässt dem geneigten Clubgänger ordentlich das Wasser im Mund zusammenlaufen: Ob Stil vor Talent-Aushängeschild Niconé, ZüricherDancefloor-Hitmaschinen Animal Trainer oder die Hypnose-Meister und Dance-Commander von Baal, dieses Line-Up kann nur eines bedeuten: Wir verschießen nochmal unser komplettes Pulver! Ist ja immerhin Silvester und wir müssen einige böse Geister von 2017 verjagen.

 

Das neue Jahr zelebrieren wir gerne etwas größer und blicken 36 Stunden Nonstop mit unseren Residents, dem gesamten Team, sowie ausgewählten Lieblingskünstlern auf die vergangenen 12 Monate zurück. Neben der Vorfreude auf all die noch kommenden und teils schon vorgeplanten Veranstaltungen in 2018 freuen wir uns an diesem Abend besonders auf Electric Indigo, die ihr im Januar anstehendes Debütalbum im Schlepptau hat. Die Karriere der gebürtigen Wienerin reicht zurück bis in die späten 80er. 1993 veröffentlichte sie ihre erste EP über Experimental. Kaum zu glauben, dass es für die nun auf Robert Henkes Imbalance Computer Music erscheinende LP weitere 25 Jahre gebraucht hat. Das Warten hat sich jedoch gelohnt. Die Platte umfasst vorwiegend enorm intensiven Breaks-Techno. Kopflastige Drones kreieren ein Soundtrack Feeling und zeigen ihre Affinität zur Arbeit abseits der Clubs auf. Speziell hervorzuheben ist der Track „Trois“, in dem sie die Stimmen von Jennifer Cardini, Etapp Kyle und 18 weiteren Vocalists verarbeitet.  Auch Jesper Dahlbäck, Ray Kajoka und Mørbeck sind echte Veteranen und haben die internationale Technoszene sowohl als DJ und Produzenten nachhaltig geprägt. Jesper Dahlbäck schlug dabei auf dem legendären Svek Label vielfach in die Dub-Kerbe, während sich Mørbeck am Hip-Hop der 90er und Kajoka an Detroit-Techno orientierten. Die Arbeiten der aus Venezuela stammenden Produzentin Aérea Negrot basieren dagegen auf einer musikalischen Weitsicht, die zwischen Klassik und elektronischer Musik abstrakten Pop mit technoiden Grooves hervorbringt. Ihre Affinität zu Pop lebte sie währenddessen als Teil von Hercules & Love Affair aus. An der Seite von Andy Butler, Kim Ann Foxman und Shaun J. Wright brachte sie auf Blue Songs Uptempo-Soul, Golden-Era-House und Synth-Pop auf einen gemeinsamen Nenner.

DJ Number One, Pionier der DJ Kultur, „Practising Maniac at Work“, Prophet der Raving Society, Hymnenschreiber für Millionen, Partymaker für über 15 Millionen Gäste in den letzten 30 Jahren, Philosoph der Dancekultur, Autor und Media-Personality – Westbam ist eine lebende Legende und eine der schillernsten Persönlichkeiten der internationalen Musikszene.

zwei nächte riesenslalom mit après-ski-zelt und schutzhütte, mauerschanze und loipenfloor, gondelglück und blankodinern, auf dem dämmernden niemandsland dazwischen ://about abfahrt, silly walking oder biathlong, und über allem der kalbende gletscher der zeitenwende.

Silvester kannst du auf der Spree verbringen. Auf einem 92 Jahren alten Spreedampfer. Mit einer geilen Anlage und einer großen Terrasse um das Spektakel draußen mitzuerleben. Um 22 Uhr legt das Schiff von der Oberbaumbrücke (Warschauer Seite) ab und wir fahren 4 Stunden an der Jannowitzbrücke, Dom, Friedrichstraße, Reichstagsgebäude bis zum Hauptbahnhof vorbei und wieder zurück. Wir sehen die ganze Stadt im Feuerwerkskrieg und Böllerhagel.

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen, haben sich ein paar unvernünftige Freunde gedacht und trotz winterlicher Kälte und jahresendtypischen Depressionen aus Anlass des Jahreswechsels in den Festsaal Kreuzberg geladen. Kommt früh, bleibt lange, das nächste Jahr hat 364 Tage.

 

Unsere Tore öffnen sich für euch am 31.12.2017 um 19 Uhr. Die letzten Stunden des Jahres, werden wir mit Live Street Art Künstlern, live Bands, unserer aktuellen Galerieausstellung und aufwärmender Ambient Musik verbringen. Anschließend werden wir zusammen mit voller Energie, sowie einer anomalisierender Feuerwerksshow und vielen tollen Künstlern & Live Artists ins neue Jahr 2018 zu starten. Von da an, bis zum 02/01/18 around Mittagspause.

Schöner kann ein Jahr ja eigentlich kaum enden: An Silvester werden wir von unserer Hochburg aus ein 360°-Feuerwerk genießen, der Stadt beim Durchdrehen zusehen und uns auch selbst ein Gläschen gönnen. Das Spektakel findet auf zwei Decks statt, natürlich mit vielen alten Bekannten: Kein Geringerer als Zigan Aldi von 3000Grad & Underyourskin Records schubst euch mit allerhand tanzbaren und deepen Sounds über die Jahres- grenze. Dazu kommt Lotte Ahoi vom Urban Cosmonaut Radio die ihre Kranich-Jahreskarte gleich persönlich einlöst. Gleiches gilt natürlich für Resident Rolandson von Seasidetrip sowie für Elias Doré von der Rebellion der Träumer. „Nelken“,„Monokid“, „te-em“ und viele mehr bespielen den eigenen Heimathorst, schließen damit 2017 ab und entfernen ganz nonchalant die Schutzfolie vom brandneuen Jahr.

Wir feiern mit Euch die Nacht der Nächte! Der letzte RAVE im alten Jahr! Lasst uns zusammen das Jahr 2017 mit viel Bass beenden und 2018 genauso beginnen! Special: 1 Glas Prosseco aufs Haus! TECHNO all NIGHT LONG in alten Fabrikhallen in BERLIN!

Wie einige bei unserem Festival schon sehen konnten, haben wir im Vergleich zum letzten Jahr eine ordentliche Schippe an Licht und Deko drauf gelegt und das wollen Wir planen einen großen Technofloor in der Skatehalle, einen Techhousefloor im All Club und im neuen Bergwerk Floor jibbet DiscoHipHopRapDanceTrash. Im Außenbereich wird es gemütlich, mit heißem Glühwein und leckeren Kleinigkeiten, getaucht in ein warmes schönes Licht.

Wir Berliner feiern zwar das ganze Jahr über, aber der Jahreswechsel ist dann doch was ganz besonderes. Und besonders wild geht es natürlich zu, wenn die Hedonisten der Hauptstadt die Korken im INSOMNIA knallen lassen. Wenn die Konfetti-Kanonen sprühen, der Champagner in Strömen fließt und Dominique Euch auf ihre einzigartige Art ins neue Jahr zählt, dann wisst Ihr dass Ihr richtig seid auf der besten Silversterparty der Stadt.

Ruhe & Ordnung, gehen sie weiter, bleiben sie stehen, es gibt nichts zu sehen. Jede*r nur eine Karte, machen sie sich bereit. Ruhebedürftige links, Ordnungssehnsüchtige rechts einordnen, gehen sie weiter, bleiben sie stehen, die Augen zusammengekniffen, die Zähne zusammengebissen, die Hände auf die Ohren 3…2…1… Und Ruhe und Ordnung 2018.
Ab 22 Uhr: Sektbar, Feuer, Show und Snacks drinnen & draußen!

Wer keinen Nerv auf Techno und Konsorten hat, und lieber zu Indie, Rock, Punk, Metal abgeht, wird auch zu Silvester 2017 fündig. Das Bi Nuu geht auf Nummer sicher und bietet bei seiner Silvester Veranstaltung gleich die ganze Palette aus Pop repertoire: Indie, Eclectic Pop und Hiphop stehen am Schlesischen Tor auf Programm. Im SO 36 ist Ska Reggae Surf Rock’N’Roll Punk und diese Party dürfte wohl die günstigste Silvesterveranstaltung von allen sein, denn es kostet nur schlappe 8 Euro. Im Badehaus wird der geneigte Gast mit 80s, Synthpop, Metal & Punk beschallt. Ein Weg rüber in Astra lohnt übrigens nicht, da läuft nämlich an dem Abend nur Techno. Bliebe noch das Lido als Anlaufstelle, das geht aber lieber auf Studentenfang mit LIDO! LIDO! PARTY HITS! Indie und britpop gibt es übrigens auch im Bohnengold. Der Karrera Klub lädt zur Party und das Beste ist, der Eintritt ist frei!

100% Indie, Eclectic Pop & ein bisschen Electronica, Hiphop & Pure Pop geprüft! Kiss All Hipsters findet alle 2 Wochen in Berlin im Lido, Privatclub & Rosis statt. Nun gibts einen 8-stündigen Indie/Eklektischen Pop-Marathon im Bi Nuu mit einigen Electronica, Hiphop, New & Vintage Pop in den Mix werfen, der euch direkt ins neue Jahr führen wird!

Das Best-of der SO36-Partys ist sogar für den schmalen Geldbeutel geeignet: Der Early-Bird-Tarif von 22.00 bis 23.00 Uhr beträgt entspannte 8 Euro. Zwei Floors plus Klo-Karaoke, Wunderkerzen, Begrüßungs-Shots, Glückskekse, free Kicker, Konfetti und noch mehr Konfetti, Schnäppchen-Eintritt – zehn unwiderstehliche Gründe, sich nirgendwo anders als im SO36 ins neue Jahr zu stürzen. Wer (noch) keine Lust zum Tanzen hat, kann sich am Kickertisch austoben oder sich an der Bar innerlich aufwärmen lassen. Und für alle, die selbst auf dem stillen Örtchen zur Rampensau werden wollen, hat KJonny Ballantine direkt eingeflogen aus aus dem Monster Ronsons Itchiban Karaoke das legendäres Klo-Karaoke am Start.

Machen wir uns nichts vor, Hip Hop ist in Berlin sträflich unterbesetzt. Dabei ist Hip Hop idie letzte große Jugendkultur, denn Techno ist schon lange kein in sich geschlossenes Ding mehr und von der trgischen Entwicklung in puncto EDM wollen wir gar nicht erst reden. Hip Hop aus Deutschland ist noch irgendwie als Rebellion am Etablierten zu vermarkten, was es für die Kids spannend macht, aber musikalisch trotzdem ein Grauen ist. Diese Musik von all den KollegahsBushidosSidosFlers bei einer Party an Silvester zu bringen, wäre der totale Killer. Kein Flow. Kein Hands up in the air. Das wissen die Jungs im Prince Charles auch und so gibts hier an Silvester auch einen fetten 90s Hip Hop Floor mit all den coolen Tracks, die einfach Spaß machen. Marc Hype, Kalle Kuts und André Langenfeld kümmern sich im Club Gretchen um das breite Spektrum zwischen Soul, Funk und Hip Hop und wenn ihr es klein und gemnütlich haben wollt, dann ab zur Silvestersause ins Monarch am Kotti.

Für unsere beliebte Silvesternacht haben wir auch dieses Mal ein spezielles Line-up zusammengestellt. Nicht umsonst steht sie nach vielen Jahren des Schaffens immer noch an der Spitze und trägt zurecht den Titel „First Lady of Drum and Bass”: DJ Storm. Sie brachte Anfang der 90er Jahre nicht nur Goldie das Breakbeat-, Jungle- und Drum’n’Bass-Universum näher, sondern war auch maßgeblich am Erfolg des Metalheadz-Labels beteiligt. Passend zur Jahreszeit kommt auch Icicle („Eiszapfen”) zu uns. Innerhalb der letzten zehn Jahre Jahre hat er etliche Tracks auf so renommierten Labels wie RAM, Renegade Hardware, Critical Recordings und Subtitles veröffentlicht. Die Killer der Kuscheltiere sind die Teddy Killerz, ein Produzenten-Trio aus Russland und der Ukraine, bestehend aus Place 2b, Paimon und Garud, das nicht nicht nur auf Skrillex‘ OWSLA Label und Ram Records erfolgreiche EPs veröffentlicht, sondern auch Releases auf Labels wie Bad Taste Recordings, Hardcore Beats und Dutty Audio hat. Hinzu kommt Halogenix, der für Dispatch Recordings, Metalheadz oder auch Critical Music seine Tunes schraubt. Der Londoner, der Teil des Ivy Lab Trios ist, steht für deepen Sound mit einer gehörigen Portion Seele. Für die lokale Vertretung sind heute N’Dee, Mr.Jay, Dozor und MC Jamie White bei uns. In Box2 präsentieren euch Marc Hype, Kalle Kuts und André Langenfeld das breite Spektrum zwischen Soul, Funk und Hip Hop, während Phonomat in Box 3 für die Palette aus Brazil, House und Beats sorgen wird.

Musik & Frieden x Drop the Bomb Party x Ghettogether schmeißen zusammen die Silvestersause im M&F. Mit am Start auf dem Drop the Bomb Party-Floor: Die wunderbare Kate Kaputto. Sie ist nicht nur Moderatorin (Radio, TV, Podcast oder auf der Bühne), sondern auch DJane. Auf dem Musik & Frieden-Floor mit am Start: Hell Yes. Insghesamt erwarten euch drei Floors im Club, so das für jede Menge musikalische Abwechslung gesorgt ist.

Wir rutschen mit Euch zusammen ins Neue Jahr! Konfetti, Beats und „Happy New Year“ Küsse inklusive. Der Beate Uwe Klub in der Schillingstr. 31 (nahe dem Alexanderplatz) ist in dieser Nacht der Ort der Feierei. Mit einem Dancefloor und zwei Bars wird es schön kuschelig. Aber da stehen wir ja drauf. Das musikalische Silvestermenü 2017 ist bereits kreiert und klingt so:

“““““““““““““““““““““
“““““““““““““““““““““
“““““““““““““““““““““

Silvester naht. Und jedes Jahr wieder schaut die Welt in den Fernseher was die anderen so machen. Wer feiert die dickste Party? Wo ist das größte Feuerwerk? Wo versammeln sich die meisten Menschen? Zum Schluss bleibt immer Sydney mit dem üppigsten Knallergemetzel im Kopf und natürlich New York mit dem New Year’s Eve Ball, der sich um 11.59 Uhr heruntergleitet, bis es wieder soweit ist: HAPPY NEW YEAR!

Und ich schaue mir das an und denke: Will ich denn in dieser Nacht irgendwo anders sein, als hier in dieser schmutzigen kalten Stadt? Wozu Rio, Sydney, London oder Paris? Ein Silvester bei fast sommerlichen Temperaturen würde sich auch irgendwie falsch anfühlen.

Berlin an Silvester hat etwas Magisches. Dabei weiß eigentlich niemand warum diese Nacht so besonders ist. In Silvesternächten fing ich neue Beziehungen an, schmiss Jobs und wechselte sogar die Stadt. Diese Nacht soll und muss rauschhaft sein, muss den Switch zwischen Begleitern in dieser Nacht ermöglichen, soll mit Kater und Muskelschmerz und ein paar Brandlöchern enden. Und das am besten erst am 2. Januar.

Ich will an Silvester in Berlin durch Straßen ziehen, und nicht am Strand lang. Ich will in dunstige überhitzte Clubs eintauchen und nicht Songwritern in Pubs andächtig lauschen. Das kann ich machen, wenn ich alt bin und ein Cottage irgendwo in den Highlands bewohne, wo ich dann lustige Krimigeschichten mit Katzen schreibe. Außerdem… wer braucht schon warmes Wetter? Berliner sitzen bereits im Februar draußen in den Cafes und schlürfen ihren Kaffee.

Und seitdem die Open Air Kultur sich immer stärker in Berlin ausbreitete, ja man soll es kaum für möglich halten, gibt es sogar an Silvester ein paar Irre, die Outdoor Partys schmeißen. Nicht zu vergessen die ganz große Festmeile am Brandenburger Tor, wo sich auch Tausende stundenlang mit Glühwein die Kälte austreiben. Silvester in Berlin heißt auch einen ganz großen Bogen um „legendäre” Clubs wie Berghain, Kater Blau oder Watergate zu machen, denn in dieser Nacht ist halb Europa hier in der Warteschlange. Es sei denn du hast Gästeliste.

Ich kann mich an eine Silvesternacht erinnern, wo wir kurz nach Mitternacht auf dem Alexanderplatz standen und durch eine meteorologische Ausnahmeerscheinung stieg der Rauch der Raketen nicht in die Höhe oder wurde verweht, sondern blieb am Boden und erzeugte einen Nebel, den es sonst nur bei “The Fog – Nebel des Grauens” zu sehen gab. Man sah wirklich keine fünf Meter weit. Danach ging es ins Golden Gate, in die Maria und ich noch ein paar weitere Clubs. Denn eins kann man über Berlin sagen. Es gibt nicht die BESTE Silvesterparty. Die beste Silvesterparty setzt sich aus einem halben Dutzend Partys zusammen, die irgendwann enden, wenn die BSR schon längst am Aufräumen ist.

SILVESTER PARTYS BERLIN 2018
  • Pingback: Silvester woanders als in Berlin? Neverever!-Clubs, Open Airs & Partys in Berlin()

  • Pingback: Nouvel An 2015 : Berlin sur son 31 ! | Berlin Poche()

  • bin nun das erste mal in Berlin zum großem sylvester gau am tor gewesen. die stimmungwar gut und das wetter hat auch mitgespielt aber ich hatte das gefühl in einer sardienendose zu stecken. zu viele menschen sind doch nichts für mich… beste grüße und alles gute 2014